Eveon bringt den digitalen Containerhandel in die USA

Rotterdam/Newark, 22. Juli 2021 – Der erste transparente Onlineshop für See- und Lagercontainer Eveon Containers ist ab sofort auch in den USA verfügbar. Nach dem erfolgreichen Start in Deutschland und Österreich weitet das niederländische Startup sein Geschäft nun mit einem neuen Standort in Newark, New Jersey (USA), auf den amerikanischen Containermarkt aus. Damit setzt Eveon seine ambitionierte Wachstumsstrategie erfolgreich fort – weitere Standorte in den USA sowie auch in weiteren europäischen Ländern sind geplant.

Eveon beliefert private und geschäftliche Kunden in einem Umkreis von 250 km um seine europäischen Standorte sowie im Umkreis von 330 km um seinen neuen US-Standort mit neuen und gebrauchten See- und Lagercontainern in den in der Branche üblichen Standardgrößen. Durch das Geschäftsmodell von Eveon soll aktiv der CO2-Ausstoß der Container-Industrie verringert werden: Leere Container werden regional dort verkauft und genutzt, wo sie abgeladen werden, wodurch CO2-intensive Fahrten mit leeren Containern zu weltweiten Häfen vermieden werden. Darüber hinaus kompensiert Eveon die bei der Auslieferung von Containern an Kunden entstandenen CO2-Emissionen durch Unterstützung von Umweltprojekten.

Als Disruptor auf dem Containermarkt ermöglicht Eveon als erster und einziger weltweiter Anbieter seinen Kunden einen vollständig digitalen Einkauf von ISO-Seecontainern. Auf der Website des Startups werden sämtliche Preise für Container transparent aufgelistet, Kunden können direkt im Onlineshop die Container erwerben und zu ihrem Standort liefern lassen. Damit wird der Containerkauf so einfach wie der Kauf eines Paares Schuhe im Internet. Eveon digitalisiert damit einen bisher intransparenten Markt, der bis vor kurzem noch funktionierte wie in den 1990er Jahren. Zum großen Nachteil der Kunden waren Preise nur auf Anfrage einsehbar.

“Wir sind hocherfreut darüber, dass unser Geschäft weiter wächst und unser Angebot nun auch in den USA zur Verfügung steht. Im April dieses Jahres feierten wir bereits einen super erfolgreichen internationalen Launch in Österreich. Zusammen mit den Standorten in Deutschland und jetzt USA bieten wir unsere Produkte nun an insgesamt neun Standorten an. In den nächsten Monaten werden weitere Standorte in den USA und Europa folgen. Innerhalb der nächsten zwei Jahre soll Eveon global verfügbar sein”, sagt Aad Storm, CEO und Gründer von Eveon Containers.

Gegründet wurde das niederländische Startup 2020 vom ehemaligen Vizepräsidenten und CDO von CARU Containers, Aad Storm. Mit mit Wien und Linz verfügt das Unternehmen über zwei Standorte in Österreich und mit Hamburg, Stuttgart, München, Bremen, Bremerhaven, Nürnberg und Berlin über sieben Standorte in Deutschland. Das Ziel von Eveon ist es, die Expansion weiter zu beschleunigen und das Geschäft zeitnah auf weiter Länder auszuweiten.